Aus persönlicher Sicht eines Betroffenen

Im September 1974 spielte in der Regionalliga der OTHC gegen den HTC Kupferdreh. Der Mini vom OTHC machte sein erstes Meisterschaftsspiel bei den Herren und der Friedhelm vom HTC Kupferdreh war auch dabei. Das Spiel endete 1:1 nach Toren von Walter Ackermann für den HTC Kupferdreh und Walter Helbing für den OTHC. Am 22.09.2018 trafen sich Friedhelm und Mini nach 44 Jahren bei einem Hockeyspiel wieder und beide hatten das Gefühl, der jeweils andere sei etwas älter geworden. Ansonsten hatte sich nichts geändert, denn das nennt sich Seniorenliga: Ein 40 min dauernder verbissener Kampf um Punkte in einer ansonsten entspannten Atmosphäre mit anschließendem Alkoholkonsum.

(Der HTC Kupferdreh siegte unverdient mit 1:0)

 

Mit einem Sieg, drei Niederlagen und dem vorletzten Tabellenplatz ist die Leistung des in der Feldsaison 2018/2019 erstmals an diesem Wettbewerb teilnehmenden OTHC noch ausbaufähig. Die Verbesserung des Tabellenplatzes ist für die weitere Spielrunde, die am 04.05.2019 mit einem Spieltag in Oberhausen fortgesetzt wird, ausdrücklich geplant.

In den Mannschaften der Seniorenliga spielen nicht nur langjährige Hockeyspieler, sondern alle Mannschaften werden durch Frauen und Seiteneinsteiger vom Elternhockey bereichert. Für den

 

OTHC kamen in den ersten vier Spielen zum Einsatz:

Jo Meister, Kai Backhaus, Friedel Krinn, Enno Damm, Heidi Viefhaus, Christian Eisenblätter, Carsten Wähner, Markus Schneider, Torre Schönberger, Lutz Hillmann, Silke Düngel, Peter Howe, Jörn Backhaus, Mini Trost,  Tobias Hahn, (nicht auf dem Bild) Jockel Scheidt, Annette Schröder, Wolfram Schröder