Hockey: HIOBS holen den Oberliga-Titel auch in der Halle

Hockey, Kinder & Jugend

Die Spielgemeinschaft der männlichen Jugend B zwischen TV Jahn Hiesfeld und dem OTHC, besser bekannt als “HIOBS”, haben am vergangenen Wochenende die Endrunde der WHV-Oberliga gewonnen. Sie setzten sich gegen die Konkurrenz aus Düsseldorf, Krefeld und Bergisch Gladbach durch. Nach dem Triump auf dem Feld ist das schon der zweite Oberliga-Titel in Folge.

Nach einer hervorragenden Hinrunde zogen die HIOBS, als Zweitplatzierte hinter DSD Düsseldorf 2 in die Zwischenrunde ein. Darin konnten sich die Jungs souverän für die Endrunde der besten vier Teams der Oberliga qualifizieren. Als Gegner warteten die Mannschaften des THC Bergisch Gladbach, des Crefelder THC 2 und des DSD Düsseldorf 2.

HIOBS – Crefelder HTC 2 4:0 (1:0)

Im ersten Spiel stellten sich die HIOBS dem Crefelder THC 2. Trotz zweier Ausfälle, Matz und Jakob konnten leider nicht mitwirken, zweigten die Jungs ein sehr konditionsstarkes Spiel. Mit einem ruhigen und sehr disziplinierten Aufbauspiel konnten die Schwächen der Crefelder ausgemacht werden und für das eigene Spiel genutzt werden. Der Führungstreffer war nur eine Frage der Zeit und wurde in der 9. Minute durch Laurin erzielt. Die HIOBS behielten das Heft weiter in der Hand, hatten mehr Spielanteile und ließen keine Chancen der Crefelder zu. Das eigene Aufbauspiel war sehr zielstrebig, so dass sehr viele Torchancen kreiert werden konnten. Leider konnte noch kein Kapital daraus geschlagen werden. Daher ging es mit dem verdienten, aber knappen, 1:0 auch in die Halbzeit.

Die 2. Halbzeit begannen die HIOBS sehr druckvoll. In Überzahl (Strafe gegen Crefeld) konnte Tom in der 5. Minute der 2. Halbzeit das verdiente 2:0 erzielen. Sein harter und platzierter Schuss landete rechts unten im Crefelder Tor. Der Druck der HIOBS blieb weiter hoch und in der 9. Minute verwandelte Cani eiskalt vor dem Crefelder Tor. Mit dem 3:0 und einer Vielzahl weiterer Chancen ertönte die Schlusssirene. Mit dem Ton wurde jedoch noch auf eine Strafecke für unser Team entschieden. Tom konnte diese dann noch clever im Tor versenken, so dass die HIOBS dieses Spiel 4:0 gewinnen konnten. Das war ein hervorragender Auftakt in die Endrunde.

HIOBS – DSD Düsseldorf 2 3:3 (0:2)

Im 2. Spiel kam es nun zum Duell gegen den DSD 2. Die HIOBS starteten mit ihrer gewohnt offensiven Ausrichtung. Das druckvolle Spiel wurde jedoch von den gut auf diese Spielweise eingestellten Düsseldorfern im Keim erstickt. In der 2. Minute fing sich die SG  dann auch prompt einen Konter ein. Ein vor dem HIOBS-Tor freistehender Düsseldorfer wurde mustergültig angespielt und schoss an dem chancenlosen Max vorbei ins Tor – 0:1. Nur 2 Minuten später landete eine Strafecke der Düsseldorfer ebenfalls im Tor und es stand bereits 0:2. Von nun an entwickelte sich ein sehr spannendes Spiel mit vielen Torchancen auf beiden Seiten. Immer wieder schafften es die Düsseldorfer einen Spieler frei vor Max anzuspielen. Viele tolle Paraden hielten die HIOBS aber weiter im Spiel. Es entwickelte sich gegen Halbzeitende ein sehr kampfbetontes Spiel mit vielen Nickeligkeiten auf beiden Seiten. Das gute Schiedsrichtergespann hatte das Spiel aber zu jeder Zeit im Griff und leitete die Partie sehr souverän. Obwohl der Anschlusstreffer in der Luft lag, ging es nun mit einem 0:2 Rückstand in die Halbzeit.

Die 2. Hälfte begann so, wie es nicht schlechter hätte beginnen können. In der ersten Minute erhöhte Düsseldorf unter dem Jubel der zahlreichen Düsseldorfer Fans auf 0:3! Die in dieser Saison noch ungeschlagenen Düsseldorfer spielten nun ihr Spiel. Sowohl auf dem Feld, als auch in der Halle haben die HIOBS jedoch schon mehrfach ihre mentale Stärke bewiesen. In der 3. Minute konnte Henning einen kreativen Angriff zum 1:3 Anschlusstreffer abschließen. Es ging nun ein Ruck durch die Mannschaft und der Druck wurde deutlich erhöht. Die HIOBS gingen ein größeres Risiko im Aufbauspiel ein , welches in der 8. Minute von Malte mit dem 2:3 belohnt wurde. Die HIOBS waren nun wieder im Spiel und drängten auf den Ausgleichstreffer. Trotz der größeren Spielkontrolle gelang es nicht den Ausgleich zu erzielen – bis sich zwei Minuten vor Schluss Moritz ein Herz nahm und sicher zum 3:3 verwandelte. Der Jubel auf Seiten der Hiesfelder und Oberhausener Fans war riesig und auf der Düsseldorfer Seite herrschte große Stille, selbst die Trommel war verstummt. Mit dem Schlusspfiff bekamen die HIOBS noch eine Strafecke zugesprochen und hatten sogar noch die Chance auf den Siegtreffer. Leider ging der Schuss daneben. Es war ein unfassbar spannendes Spiel zweier gleichwertiger Mannschaften mit einem gerechten Ergebnis. DSD 2 und die HIOBS sind zurecht das Beste, was die Oberliga im Westen in der Saison 2019/2020 zu bieten hat.

HIOBS – THC Bergisch Gladbach 4:1 (3:0)

Das letzte Spiel der HIOBS in der Endrunde um die Westdeutsche Oberliga-Hallenmeisterschaft bestritten die Jungs dann gegen den Gastgeber, den THC Bergisch Gladbach. Die starken Bergisch Gladbacher wurden als Gastgeber natürlich von vielen Fans begleitet und die Stimmung in der Halle war hervorragend. Der Start hätte dann für die HIOBS nicht besser laufen können. Sie hatten direkt den Zug zum Gladbacher Tor und bekamen in der 1.Minute einen 7-Meter zugesprochen. Cani verwandelte diesen sicher im Netz – 1:0! Der Druck auf das Gladbacher Tor blieb groß und so gab es in der 2. Minute ein Strafecke, die leider erfolglos blieb. Gladbach hatte große Probleme dem fulminanten Start der HIOBS etwas entgegenzusetzen. Immer wieder starteten die Jungs kreative Angriffe, die jedoch nicht immer zum gewünschten Ergebnis führten. Die Gladbacher agierten nun etwas ungestüm und so gab es eine gelbe Karte mit einer fünfminütigen Strafzeit . Diese Überzahl konnte Cani dann in der 9. Minute zum 2:0 nutzen und nur eine Minute später erzielte Henning das 3:0! Ab diesem Zeitpunkt hatten die HIOBS das Spiel absolut im Griff. Weitere Tore fielen jedoch nicht so das es mit dieser komfortablen Führung in die Halbzeit ging. Für die Zuschauer, dieses attraktiven Spiels gab es nun mal Zeit zum verschnaufen.

Die 2. Halbzeit begann ähnlich wie die erste, nämlich mit einem 7-Meter für die HIOBS. Moritz entschied sich jedoch für die falsche Ecke, so das es bei dem bekannten Spielstand von 3:0 blieb. Es ging nun ziemlich hin und her. Cani und Laurin hatten die Chance auf das 4:0, vergaben jedoch wegen Abstimmungsproblemen vor dem Tor. Nun gab es zur Mitte der Halbzeit eine Strafecke für die HIOBS. Der Ball landete auch sicher von Moritz im Tor, nur lief die Zeit nicht weiter, so dass der Treffer nicht zählte. Die Wiederholung wurde dann vom starken Torwart der Gastgeber vereitelt. Im direkten Gegenzug erzielte Gladbach den Anschlusstreffer zum 3:1. Es entwickelte sich nun ein sehr hektisches Spiel mit vielen Fouls. Die Emotionen kochten sowohl auf dem Platz, als auch auf den Rängen der gut gefüllten Halle hoch. Die HIOBS behielten aber die Übersicht und so erzielte Cani mit seinem 3. Tor das verdiente 4:1! Das war nun auch gleichzeitig der Endstand.

Jetzt hieß es noch zittern! Ob die HIOBS nun 1. oder 2. in der Endrunde würden, hing vom letzten Spiel des Crefelder HTC gegen DSD 2 ab. Mit einem hohen Sieg würde sich Düsseldorfer den Meistertitel sichern und die HIOBS auf Platz zwei schicken. Die Crefelder gaben alles, boten den Düsseldorfern Paroli und erkämpften sich ein verdientes 4:4! Nachdem die HIOBS im September den Süddeutschen Hockeypokal gewonnen haben, gewann sie also auch die Westdeutsche Oberliga-Hallenmeisterschaft. Dieser Doppelerfolg ist das Ergebnis einer tollen Kooperation des TV Jahn Hiesfeld und des Oberhausener THC in den letzten Jahren. Allen Mitwirkenden gilt an dieser Stelle ein großes Lob. Insbesondere dem Trainergespann: Benne, David, Thomas und Lukas!

Herzlichen Glückwunsch an die HIOBS!!!

Aufstellung:

Max C. (TW), Max B., Can-Luca, Tom B., Moritz, Malte, Henning, Laurin, Jamie

Trainer:

David Saoudi, Benedikt Janssen, Lukas Völker, Thomas Bruns

Erstellt von: M.Bügers

Comments are closed.